Kontroversen

sowi-online e.V. stellt in knapper Form ausgewählte Kontroversen aus dem Bereich der Didaktik der Sozialwissenschaften vor. Zur vertiefenden Bearbeitung im Seminar/Lehrerfortbildung werden Literaturempfehlungen gegeben.

Methoden

Hier bietet sowi-online e.V. Definitionen, Einführungstexte, Materialien und Erfahrungsberichte zu zahlreichen Lehr-Lern-Methoden in allen Bereichen des sozialwissenschaftlichen Unterrichts.

Reader

sowi-onlinereader bieten Texte zu Themen an, die von besonderer Bedeutung für die Felder der sozialwissenschaftlichen Bildung und für die fachdidaktische Ausbildung in allen Phasen der Lehrerausbildung sind und waren. Zum Teil stellen sie politische und didaktische Kontroversen in den Mittelpunkt (z.B. im sowi-onlinereader 1: Ökonomische und politische Bildung) oder dokumentieren grundlegende ältere Debatten (z. B. „Methodenorientierung in politischer Bildung und Politikdidaktik “ oder „Das Integrationsproblem der sozialwissenschaftlichen Fächer“).

Journal

sowi-online e.V. gibt die Zeitschrift „Journal of Social Science Education“ heraus (JSSE). Das open access-Journal bietet jährlich vier Themenhefte mit wissenschaftlichen Beiträgen internationaler Autoren, die ein doppelt-anonymes Begutachtungsverfahren durchlaufen. Hinzu kommen Praxis-, Werkstatt- und Kongressberichte, Fallstudien und Länderberichte, Kommentare und Besprechungen.
Der erste Jahrgang des inzwischen überwiegend englischsprachigen JSSE ging 2002 aus dem im Jahr 2000 gegründeten „sowi-onlinejournal“ hervor.

Neue Blogposts

Reinhold Hedtke, , Mahir Gökbudak
26 Mai

Kurz und spät und oft auch schlecht? Zum Zustand der politischen Bildung in den Bundesländern

Im dritten Jahr in Folge ist das Ranking Politische Bildung erschienen. Es zeigt: Auch im Jahr 2019 steht Politik für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I nur mit Unterbrechungen und erst spät auf dem Stundenplan. In sechs deutschen Bundesländern wird Politische Bildung frühestens ab der 8. Klasse unterrichtet, in Bayern sogar erst ab Klasse 10. Die Bundesländer schneiden im Ranking Politische Bildung sehr unterschiedlich ab, von einer Gleichwertigkeit der politischen Bildung kann keine Rede sein.